Home - wtp international GmbH

Mira Gittner

Schauspielerin, Kamera, Schnitt

Mira Gittner begann mit dem Schauspiel im Alter von 10 Jahren und hat seitdem in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt. Nach Abschluss der Schauspielschule 1990 war sie u. a. an der Bayerischen Staatsoper München als schauspielerische Solistin), beim Welt-Theater-Projekt in Neu-Delhi/Indien und dem Theater Institut in München engagiert.

 

Seit 1998 ist Mira Gittner neben der Schauspielerei auch im Bereich Kamera und Schnitt tätig. 2001 drehte sie ihr Regie-Debut (neben Kamera, Schnitt und Produktion) mit dem Kurzfilm dann nenn es halt Liebe.

 


Pressekommentar:

„Wenn Sie Roland Rebers neuen Film The Dark Side of Our Inner Space, der auf dem Kalkutta Film Festival gezeigt wurde, gesehen hätten, hätten Sie sich der seltsam scharfen Kante ihres schauspielerischen Talents nicht entziehen können. Sie hätten rückblickend den dunklen Schrei in ihrem Gesicht gefühlt, als ob sie ihre Zähne in den Wurm im Apfel unserer Sehnsüchte gerammt hätte. Wir sahen sie sich den rohen Fasern unserer psychologischen Verfassung aussetzen, um die verborgenen Inhalte der Hüllen, die wir sind, anzustarren, beinahe mit der Intensität eines Klaus Kinski Gesichtes in Aguirre, der Zorn Gottes. ... Diese unglaubliche Schauspielerin ist die winzige Mira Gittner aus München. ... Und unter all ihren Arbeiten ist es besonders die eine, die für lange Zeit im Gedächtnis bleibt, nämlich ihr seelensuchendes Schauspiel in The Dark Side of Our Inner Space, wenn wir das Licht auf ihren durchdringenden und zeitlosen Blick fallen sehen, wenn sie ausstößt: wo beginnt es?...“
Romain Maitra, Kritiker für Film und darstellende Künste und ehemals Kulturberater der Unesco, Auszug aus Star File :“Talent & das Selbst: Mira Gittner“ erschienen in The Statesman in Indien, 23.11.2003.